Heute präsentieren wir euch unseren Workflow und danach die ersten Probleme, mit denen wir konfrontiert wurden.

.
Workflow: Zunächst wird die Rennstrecke im Sketch Up Editor erstellt. Anschließend werden verschiedene Szeneobjekte und Texturen hinzugefügt. Sobald das Grundgerüst der Strecke erstellt wurde, exportieren wir das 3D Modell in den ksEditor, der genau nach Assetto Corsas Wünschen angepasst ist. Danach werden die Texturgrößen und Shader angepasst.
Doch nun zum weniger erfreulichen Teil unserer Arbeit.

 

Probleme: Meistens passen die Texturgrößen des exportierten 3D Modells nicht im ksEditor. Das ist noch recht einfach zu lösen, da man die Größen sehr einfach anpassen kann. Oft passiert es, dass unser Rennwagen an einer falschen Stelle oder ohne Reifen startet. Das liegt dann meistens an der falschen Benennung der Ordner und Objekte oder daran, dass der Startpunkt der Strecke nicht die Koordinaten (0/0/0) besitzt, ist aber noch einfach zu korrigieren. Schwieriger wird es, wenn der Editor die x-, y- & z-Achse des 3D Modells falsch benennt und unsere Rennstrecke plötzlich auf dem Kopf steht.

 

Es ist Mittwoch und schon morgen kommt eine Schülergruppe aus England, um sich unseren Fahrsimulator anzusehen. Hoffentlich haben wir unsere Teststrecke bis dahin fertig gestellt, es bleibt spannend!

 

Today we present you our workflow and the first problems we had to deal with while working on our project.

 

Workflow: First we create a race course in the Sketch Up Editor. Then we add various objects and textures. After that we export the base frame of our 3D model in the ksEditor, which is made for Assetto Corsa. The next step is to adapt the size of the objects and textures.
However, we already had to solve several problems.

 

Problems: Most of the time the size of the objects doesn’t fit. But we are able to adapt the size in the ksEditor and it’s pretty easy to change. It happens many times that our car doesn’t spawn at the right start point or our car has no tires. However, this is a problem which can be easily fixed too, because we named the files wrong or the start point hasn’t the coordinates (0/0/0). But it gets pretty difficult if the ksEditor doesn’t recognize the x-, y- & z-axis of the 3D model, so that our race course is turned upside down.

 

It’s already Wednesday and tomorrow a school group visits us to test the driving simulator. Hopefully we finish our race course until tomorrow.

 

 

Leave a Reply